• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
2. KAMMERKONZERT

Werke von Bernhard Henrik Crusell, Erwin Schulhoff und Wolfgang Amadeus Mozart

Zwei Meisterwerke für Klarinette prägen das 2. Kammerkonzert der Saison. Bernhard Henrik Crusells 3. Klarinettenquartett D-Dur op. 7 ist einem frühromantischen Klangideal verpflichtet, voller origineller thematischer Einfälle und stilistisch an Carl Maria von Weber erinnernd. Wolfgang Amadeus Mozarts geniales Klarinettenquintett A-Dur KV 581 ist das Kammermusikwerk für Klarinette schlechthin. Alle bedeutenden  Klarinettisten haben sich seiner angenommen und Komponisten wie Johannes Brahms, Max Reger oder Paul Hindemith haben durch ihre Gattungsbeiträge Mozart eine Referenz erwiesen. Zwischen den beiden Werken stehen mit Erwin Schulhoffs „Fünf Stücke für Streichquartett“ intensiv-expressionistische Klänge aus dem Jahr 1923 auf dem Programm. Der bedeutende jüdische Komponist starb von den Nationalsozialisten interniert 1942 im Lager auf der Wülzburg.

Programm:
BERNHARD HENRIK CRUSELL | 3. Klarinettenquartett D-Dur op. 7

ERWIN SCHULHOFF | Fünf Stücke für Streichquartett

WOLFGANG AMADEUS MOZART | Klarinettenquintett A-Dur KV 581

    • So 20.01.2019 | 11:00 Uhr | Foyer | Karten