• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
3. SINFONIEKONZERT

PETITE MESSE SOLENNELLE von Gioachino Rossini

Eine seriöse Messe aus der Feder des spritzigen Rossini? In der Tat, noch dazu eine festliche. Allerdings nennt er sie auch bescheiden eine „kleine Festmesse“, seine knapp 90 Minuten dauernde „Petite messe solennelle“. Er schrieb sie 1863, nachdem er bereits 30 Jahre zuvor als Opernkomponist in Rente gegangen war – und dies offensichtlich nicht aus nachlassendem Einfallsreichtum, wie die Messe beweist. Ja, auch mit vier Soli, Chor und kleinem Orchester, melodischer Inspiration, Brillanz und gelegentlichem Augenzwinkern kann man den liturgischen Text ernsthaft vertonen – wenn man Rossini ist.