• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
ANTIGONE

Neudichtung von Bodo Wartke frei nach Sophokles | ein Soloabend mit Martin Gärtner

Erinnern Sie sich an Ödipus? Diesen tragischen Mann, der seinen Vater erschlug und seine Mutter heiratete? Er ist der Vater von Antigone. Und vor mehr als 2000 Jahren hat Sophokles aus diesem Stoff eine Tragödie geschrieben. Nach 85 Gießener Vorstellungen von KÖNIG ÖDIPUS kommt nun auch ANTIGONE – die Neudichtung von Wartke – ins taT: komplett gereimt, die Sprache ist modern und es gibt wieder zahlreiche popkulturelle Verweise zu entdecken. Mit allem Respekt und doch humorvoll nähern sich die Macher des Stücks ihrer Antigone, ohne dem Stück die Tragik zu nehmen.