• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
  • >Fotogalerie
DIE VERWANDLUNG

nach Franz Kafka | in einer Fassung von Christian Fries | für Jugendliche und Erwachsene

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“

Wer ist Gregor Samsa? Ein Burn-Out-Geschädigter? Ein autistischer Hikikomori? Einer mit Vaterkomplex? Ein an Depressionen leidender Mensch? Oder doch ein Alter Ego von Kafka? Franz Kafkas berühmte Erzählung DIE VERWANDLUNG aus dem Jahre 1912 hat nichts von seiner Aktualität verloren. Die Metamorphose in einem familiären Mikrokosmos verhandelt die Entfremdung und den Zerfall des eigenen ‚Ichs‘ und versperrt sich bis heute einer eindeutigen Interpretation.

Regisseur Christian Fries, der am Stadttheater in der Spielzeit 11/12 bereits Kafkas AMERIKA inszenierte, widmet sich nun der Meistererzählung und spürt gemeinsam mit dem Ensemble den Intensitäten, Schwingungen, Tönen, Farben und Empfindungen Kafkas rätselhafter realistisch-phantastischer Welt nach.

  • Do 26.09.2019 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne | Wiederaufnahme
  • So 13.10.2019 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne
  • Sa 26.10.2019 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne
  • So 03.11.2019 | 18:00 - 19:25 Uhr | taT-studiobühne
  • Fr 06.12.2019 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne | Karten
  • So 05.01.2020 | 18:00 - 19:25 Uhr | taT-studiobühne | Karten
Weitere Termine in Planung