• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
GRIMMELSHAUSENS MAGISCHE WELT

Die Abenteuer des Simplicissimus | gelesen von Esra Schreier und Roman Kurtz

Daniel Kehlmann versetzt in seinem Bestseller TYLL den legendären Tyll Ulenspiegel aus dem Mittelalter in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, eine Zeit, die seit 350 Jahren fest mit einem anderen (literarischen) Schelmen verbunden ist: Simplicius Simplicissimus.

Als 1668 DER ABENTHEUERLICHE SIMPLICISSIMUS TEUTSCH erschien, war das so etwas wie der Urknall für den Roman als literarische Gattung in Deutschland. Der Autor, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, schickt darin einen weltfremden Bauernjungen aus dem Spessart auf große Fahrt durch eine verkehrte Welt, wo er in den Mahlstrom des Großen Krieges gerät. Er begegnet fouragierenden Soldaten, richtigen und falschen Narren, aber auch Hexen, Zauberern und anderen Unholden.

Lustvoll vermischt der gebürtige Hesse Grimmelshausen Abenteuer und Satire, Grotesk-Komisches und Phantastisch-Allegorisches mit knallharter Kriegsrealität. Schon zu Lebzeiten ein medialer Erfolg, dem der Autor Fortsetzungen und Spin-Offs folgen ließ, ist der SIMPLICISSIMUS der einzige Barock-Roman, der heute noch ohne weiteres und unbedingt gelesen werden kann. Günter Grass' BLECHTROMMEL wäre ohne ihn kaum vorstellbar und Thomas Mann befand: „Ein Erzählwerk von unwillkürlichster Großartigkeit, bunt, wild, roh, amüsant, verliebt und verlumpt, kochend von Leben, mit Tod und Teufel auf Du und Du, zerknirscht am Ende und gründlich müde einer in Blut, Raub, Wollust sich vergeudenden Welt, aber unsterblich in der elenden Pracht seiner Sünden.“

Esra Schreier und Roman Kurtz aus dem Schauspielensemble lesen abenteuerliche Szenen aus dem vor Fabulierkunst überbordenden Werk.

      • Fr 18.10.2019 | 17:00 Uhr | Foyer | Extra