• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Fotogalerie
NUR EINE GRIPPE

Der gelockerte POETRY SLAM moderiert von LARS RUPPEL

Was soll’s! Wird schon! Wir lassen uns von niemandem etwas diktieren! Gegen jede Vernunft kippen wir die Regeln des Poetry Slams und machen was wir wollen. Nach uns die nächste Welle! Mit dem Aluhut tief im Gesicht kämpfen wir um unser Recht auf einen schönen Abend und erlauben Musik, Fremdtexte und Requisiten. Wir pumpen uns Desinfektionsmittel in die Adern, legen das Klopapier in den Tresor und auf geht Minimalabstand zu Poesie, Zauberei, Musik und anderen Risikogruppen der Kultur.

    SlammerInnen

    • Kolja Fach (Hamburg): Ein Spitzbube mit Schelmtexten und viel erzählerischem Können.
    • Marisabel (Kassel): Eine Liedermacherin, die die Geister von Amy Winehouse und Marianne Rosenberg beschwört, damit sie über diese junge Künstlerin staunen können
    • Dr. Julien Bobineau (Würzburg): Öffnet mit seinem wissenschaftlichen Vortrag über Rassismus die Augen, aber nicht mit dem Zeigefinger, sondern mit der Kraft seiner Überzeugung, seiner Studien und der mächtigen Wirkung von Erkenntnis und Erkennen.
    • Elias Elastisch (Berlin): Hat bei einem Poetry Slam eigentlich rein gar nichts zu suchen. Er ist international tätiger Mime, begeistert also seine Zuschauenden mit nichts als seinem Ausdruck, kein Wort geht ihm über die Lippen und doch sagt er so viel mehr als viele andere Dichtende.
    • Jakob Schwerdtfeger (Frankfurt): Der Hessischer Vizemeister im Poetry Slam 2015 und 2016 hat Kunstgeschichte studiert, sogar abgeschlossen und bereut es keine Sekunde. Schwerdtfeger ist bekennender Kunst-Junkie und geradezu museumssüchtig.
    • Fr 18.09.2020 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Extra