• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Fotogalerie
Spark meets VALER SABADUS

Closer to paradise | Countertenor trifft auf Klassikband

Der weltweit erfolgreiche Countertenor, Händel-Preisträger und in Gießen bereits als Nerone in AGRIPPINA aufgetretene VALER SABADUS präsentiert gemeinsam mit der Klassikband SPARK einen experimentellen und genreübergreifenden Konzertabend.

Sabadus gilt als einer der weltbesten Sänger seines Fachs, während Spark seit Jahren wie kein anderes Ensemble mit unbändiger Experimentierfreude und innovativkreativem Output das Gesicht der jungen kreativen Kammermusikszene prägt. Die sechs Ausnahmemusiker setzen in ihrem gemeinsamen Programm auf die ganz großen Gefühle. „Closer to Paradise“ lautet das Motto; es geht um die Sehnsucht nach einer besseren Welt, um ein rauschhaftes Verschmelzen zwischen dem Ich und der Natur, Melos und Melancholie, die feinen Schattierungen zwischen Traum und Wirklichkeit und natürlich geht es um die Liebe. Auf ihrem wild-romantischen Streifzug durch die Epochen und Genres sind klassische Meisterwerke von Vivaldi, Händel, Ravel, Fauré, Weill und Satie ebenso zu finden wie moderne Farben des britischen Minimal Music-Maestros Michael Nyman, des russisch-amerikanischen Komponisten Lev „Ljova“ Zhurbin oder des niederländischen Enfant terribles Chiel Meijering. Volksliedarrangements, Klänge der legendären britischen Synth-Rock-Band Depeche Mode und der deutschen Kultband Rammstein sowie Eigenkompositionen von Spark runden das paradiesische Vergnügen ab.

    SPARK – Die klassische Band:
    Andrea Ritter – Blockflöte
    Daniel Koschitzki – Blockflöte, Melodica
    Stefan Balazsovics – Violine, Viola
    Victor Plumettaz – Violoncello
    Christian Fritz – Klavier

    • Fr 27.03.2020 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Extra | Karten