• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
WELT AM DRAHT

Drehbuch von Rainer Werner Fassbinder und Fritz Müller-Scherz | nach dem Roman „Simulacron-3“ von Daniel F. Galouye

Das Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung hat einen Computer erschaffen, in dem rund um die Uhr eine Kleinstadt mit tausenden „Identitätseinheiten“ simuliert wird. Als der Leiter des Projekts unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, übernimmt Fred Stiller seinen Posten und entdeckt Rätselhaftes in der Simulation, aber auch im Institut. Menschen verschwinden und niemand kann sich mehr an sie erinnern. Identitätseinheiten versuchen, in die Realität zu fliehen. Stiller fühlt sich immer öfter überwacht. Und er fragt sich, ob er und seine Welt überhaupt real sind. Fassbinders Themen aus seinem preisgekrönten Film der 70er Jahre sind von bestechender Aktualität.

  • Inszenierung: Antje Thoms
  • Bühne und Kostüme: Uta Radler
    • So 11.04.2021 | 11:00 Uhr | Stadttheater | vorgestellt | Eintritt frei
    • Sa 17.04.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Premiere
    Weitere Termine in Planung