• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >zurück
METROPOLIS – Futur Drei (UA)

Tanzabend von Tarek Assam | Musik von 48nord

Fritz Lang prophezeit in seinem Stummfilm-Epos METROPOLIS aus den 1920er Jahren die wahnwitzige Kreation eines Maschinenmenschen: Ein Metallgehäuse erhält Aussehen und Verhalten eines echten Menschen, bleibt jedoch manipulierbar und ohne Herz, was am Ende zur Vernichtung führt. Heute sind wir abhängig von Technik, Mikrochips, digitalen Medien und virtuellen Assistenten. Die Science-Fiction-Welt von damals scheint real geworden zu sein. Vieles, was im Alltag früher unser Kopf erledigt hat, haben wir an die Technik ausgelagert. Vom Herzschrittmacher bis zum Hörgerät sind technische Implantate ohne weiteres möglich und im Sinne der Aufrechterhaltung von Leben und Lebensqualität. Sind wir also auf dem Weg in ein neues Zeitalter von Cyborgs? Steht am Ende der Evolution der programmierte Mensch?

Die in METROPOLIS gezeigte Faszination der Menschen an der Erschaffung künstlichen Lebens und daran, sich selbst durch Technik immer weiter zu optimieren, bildet eine der Inspirationsquellen zu Tarek Assams neuem Stück.

    • 27.01.2019 | 11:00 Uhr | Großes Haus | Vorgestellt | Eintritt frei
    • 02.02.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Premiere
    • 22.02.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus
    • 08.03.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus
    • 17.03.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus
    • 07.04.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus
    • 17.05.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus
    • 09.06.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus