• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
4. SINFONIEKONZERT

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Giacomo Puccini

Das vorweihnachtlich geprägte Chorkonzert wird eröffnet mit der feierlichen Ouvertüre zum Oratorium PAULUS, in der Felix Mendelssohn Bartholdy den Advents-Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ variiert. Sein Oratorien-Fragment CHRISTUS widmet sich im ersten Teil der Geburt Christi; die klangvolle Komposition zitiert bekannte Choräle wie „Es wird ein Stern aus Jakob aufgeh'n“ und „Wie schön leuchtet der Morgenstern“. Die adventliche Stimmung wird weitergeführt mit Mendelssohns 1. Satz der Weihnachtskantate VOM HIMMEL HOCH. Giacomo Puccinis einzige Messvertonung MESSA DI GLORIA verbindet die strengen Konventionen festlicher Kirchenmusik mit Puccinis persönlichem Feinsinn für Melodien und Klänge, die schon seine außerordentliche Meisterschaft der späteren Opernmusik enthüllen.

Programm:

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY

Ouvertüre zu PAULUS op. 36 (1836)
CHRISTUS | Unvollendetes Oratorium
I. Teil: Geburt Christi op. 97 (1847)
Rezitativ | Terzett | Chor
VOM HIMMEL HOCH | Choralkantate (1831)
I. Chor

GIACOMO PUCCINI

MESSA DI GLORIA | Messa a 4 voci (1878-80)
Kyrie | Gloria | Credo | Sanctus-Benedictus | Agnus Dei

 

Konzerteinführung: am 04.12. um 19.15 Uhr im Foyer des Stadttheaters.